Wandleuchte CLESSIDRA

Keine
LED, Leuchtmittel inkludiert
Nicht auf Lager
SKU
CLESSIDRA PARETE
Die Leuchte CLESSIDRA sorgt für helle Verhältnisse im Außenbereich. Zusätzlich fungiert sie als charmanter Blickfang. Auf Balkon und Terrasse schafft sie eine gemütliche Atmosphäre. Sie ähnelt in ihrer Form einer Sanduhr – auf Italienisch: Clessidra, und setzt darüber hinaus ein visuelles Ausrufezeichen. Indem sie ihre Lichtkegel nach unten und oben wirft, verbessert die Wandleuchte die Orientierung am Hauseingang. Die Leuchte besteht aus hochwertigem Aluminium.
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Wandleuchte CLESSIDRA
Das Unternehmen FLOS startet seine Gründungsgeschichte in den 60er Jahren in einer Obstgenossenschaft in Marling, in unmittelbarer Nähe unseres Hauptquartiers. Dino Gavina war nach der Begegnung mit Arthur Eisenkeil, Gründer des Familienunternehmens Lichtstudio Eisenkeil und Erfinder, und Entwürfen zahlreicher neuer Möbelstücke (mit Achille und Pier Giacomo Castiglioni, Ignazio Gardella, Carlo und Tobia Scarpa und anderen Genies der italienischen Architektur), davon überzeugt, dass es an der Zeit war, neue Lampen zu kreieren. Die von Eisenkeil verwendete Cocoon-Technik – ein auf ein Metallgestell gespritzter Harz – schien ein perfekter Anfang zu sein: statt eine Glühbirne zu verzieren sollte dem Licht vielmehr ein Zauber verliehen werden, indem es durch ein nebelhaftes und dadurch zauberhaftes, wolkenartiges Material gefiltert wurde. Er holte die Gebrüder Castiglioni mit ins Boot, welche gleich begonnen mit der Cocoontechnik zu arbeiten. Es entstand das Unternehmen FLOS und die ersten, in Marling entwickelten Cocoonleuchten, wurden verkauft. Die Cocoonleuchten von FLOS werden auch heute noch im Hause Eisenkeil hergestellt. Heute kennt man FLOS nicht nur wegen seiner zahlreichen Designklassiker, das Unternehmen steht für feinstes, italienisches Leuchten-Design. Außerdem verbindet es gekonnt neue Designtalente von Philippe Stark bis Alexander Grcic, mit bewährten Traditionen.
Antonio Citterio wurde 1950 in Meda (Lombardei) geboren. Er gründete im Jahre 1972 sein Designbüro und schloss sein Studium in Architektur am Polytechnikum in Mailand im Jahr 1975 ab. Zwischen 1987 und 1996 gestaltete er in Zusammenarbeit mit Terry Dwan renommierte Gebäude in Europa und Japan. Im Jahr 1999 gründete er mit Patricia Viel das Unternehmen „Antonio Citterio and Partners“. Sie versuchten, komplexe und langfristige Projekte auf internationaler Ebene zu entwickeln. Sie entworfen städtische Pläne, Wohn- und Geschäftskomplexe, Produktionsstätten und öffentliche Gebäude. Dazu waren sie für ihre Planung von Büros, Ausstellungsräume und Hotels beliebt. Im September 2009 wurde der Name des Designstudios in "Antonio Citterio Patricia Viel und Partners" geändert. Antonio Citterio arbeitete für italienische und internationale Firmen wie Ansorg, Arclinea, B & B Italia, Flexform, Flos, Fusital, Kartell, Tre Più und Vitra. Seit 2006 ist er Professor für Architekturentwürfe an der Mendrisio Academy of Architecture in der Schweiz. Auszeichnungen • 1987 Compasso d'Oro • 1994 Compasso d'Oro • 2008 Royal Designer for Industry
Mehr Informationen
Energieklasse A+
Watt 10W
Lichtfarbe 3000K
Leuchtmittel 2xLED
Schutzfaktor IP55
Breite 76 mm
Länge 242 mm
Hersteller Flos
Designer Antonio Citterio